Drucken

Den Eingangsbereich mit Pflanzkübeln gestaltenFotolia__alexandro900_Hauseingang

Der Eingangsbereich eines Hauses vermittelt den ersten Eindruck und dieser sollte immer positiv sein. Gäste und Freunde werden an diesem Ort willkommen geheißen. Es ist der Bereich, von denen in die eigenen Vier Wände eingetreten wird. Der erste Eindruck zählt. Es sollte deswegen nicht darauf verzichtet werden, diesen auch schön zu gestalten. Der Eingangsbereich ist quasi das Aushängeschild des Hauses. Auch für einen selbst ist es schön, nach der Arbeit oder einem Ausflug nach Hause zu kommen und hübsch in Empfang genommen zu werden. Natürlich können schon geschmackvolle Fußmatten und selbstverständlich auch Ordnung den Bereich aufwerten. Aber wirkliche Blickfänge werden im Eingangsbereich durch prachtvolle Pflanzkübel erzeugt.

Entscheiden für das passende Material:

Es gibt nicht das richtige Material. Aber es gibt das Material, welches sich für den gewünschten Verwendungszweck optimal eignet. Damit die Pflanzkübel das ganze Jahr über den Platz im Eingangsbereich beibehalten können und Wind und Wetter standhalten, ist es zu empfehlen, sich für einen Kübel aus einem Material mit witterungsbeständigen Eigenschaften zu entscheiden. Fiberglas, Kunststoff, Cortenstahl, Edelstahl, Holz, Zink und Polyrattan eignen sich für den Außenbereich bestens. Jedoch sind auch hier kleine Feinheiten zu beachten.

  • Fiberglaspflanzkübel, die hochglänzend beschichtet sind, sollten nur im geschützten Außenbereich platziert werden. So geht man auf Nummer sicher und nimmt keine möglichen Schäden an dem schönen Lack in Kauf.
  • Cortenstahl sollte nicht zu nah mit Naturstein in Kontakt gebracht werden, da die rostbraune Schicht eventuell abfärben könnte.
  • Wenn das Holz eines Holzkübels unbehandelt ist, wird davon abgeraten, den Kübel im Freien aufzustellen.

Im Großen und Ganzen kommt es aber bei allen Pflanzkübeln auf die Qualität an. Wenn hochwertige Materialien auch ordnungsgemäß und nach hohen Standards produziert werden, eignen sich Blumenkübel aus diesen Werkstoffen ohne Weiteres für draußen, unter Berücksichtigung der aufgeführten Hinweise. Wenn diese Punkte berücksichtigt werden, kann beim Kauf der passenden Pflanzkübel so gut wie nichts schief gehen. Bei der Vielzahl an Kübeln sollte man formschöne Produkte mit dem gewünschten Material gut finden können. Foto: alexandro900 fotolia.com

 

Mit etwas Kreativität und Vorstellungskraft den Eingangsbereich verzaubern:

Hat man einen Kübel gefunden, der einem zusagt, sind Kreativität und Vorstellungskraft für die Gestaltung des Eingangsbereiches gefragt. Sollen einer, zwei oder doch gleich mehrere Pflanzkübel bestellt werden? Es kommt immer auf den vorhandenen Platz und den eigenen Geschmack an. Grundsätzlich ist es sehr schön, zwei Blumenkübel seitlich der Tür zu platzieren. Wenn diese noch identisch bepflanzt werden, entsteht ein symmetrisches Erscheinungsbild.  Es kann auch sehr schön wirken, wenn mehrere Kübel von einer Art aber in unterschiedlichen Größen bestellt werden. Diese können hübsch nebeneinander drapiert werden. Ein geschmackvolles Ensemble entsteht. Bei der Bepflanzung kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Die Jahreszeit und die Fläche, die bepflanzt werden kann, sollten berücksichtigt werden. Nicht alle Pflanzen eignen sich ganzjährig. Es gibt saisonale Gewächse und Blumen, die bedingt der Zeit in den Kübeln Einzug halten können. Mit dem passenden Material, einer gekonnten Platzierung und hübschen Bepflanzung wird der Eingangsbereich wunderschön verzaubert. Damit dies auch so bleibt, sollte man seine Pflanzen pflegen. Das fängt schon beim richtigen Gießen an und führt bis über das Düngen und Zurückschneiden.