Drucken

 Fotolia_25264742_XS-Blumenbeet-gelbGelbe Blüten mit Grün auflockern

Frauenmantel, Heucherella und Hosta-Sorten eignen sich wunderbar als Vermittler. So wie es scheint, ist die Fülle der Pflanzen mit gelben Blüten unerschöpflich. Im Frühjahr übernehmen dabei die gelben Tulpen und Narzissen das sonnige Strahlen. Verstärkt wird das Sonnenbild dann noch von gelb blühenden Primeln und Steinkraut. Die Sumpfdotterblumen im Gartenteich runden das strahlende Sonnenbild ab. Aber auch Rosen und Sonnenblumen, Sonnenbraut und Sonnenhut sollten in keinem gelb blühenden Blumenbeet fehlen. Mädchenauge und Taglilien führen im Sommer das Bild fort. Wenn der Herbst kommt, übernehmen Chrysanthemen, gelbe Dahlien oder die Goldrute das Leuchten des Herbstlaubs. Aber Achtung: Zu viel Gelb kann zu stark werden und aufdringlich wirken. Damit das nicht geschieht, sind vermittelnde Farben wichtig. Ideal zum Mischen von Gelbbeeten ist Grün und ein sanftes Gelbgrün. Denn diese Blüher untersteichen die Wirkung des Gartens und strahlen gleichzeitig Ruhe aus. Sehr unkompliziert ist der Frauenmantel mit seinen lockeren Blütenständen. Aber auch gelbgrüne Buchsbaumkugeln oder die Mandel-Wolfsmilch eignen sich ebenfalls zum Auflockern der Gelbbeete. Ideen für schöne Gärten. Jetzt 1500 Gartenartikel Online.  Foto: © Benshot - Fotolia.com

Aktualisiert ( Donnerstag, den 01. Mai 2014 um 08:02 Uhr )