Drucken

Kuschelige, gemütliche Weihnachtszeit

Denn in dieser Zeit verzaubern uns die herrlichen Winterfarbtöne, ein Feuer im Kamin, ein heißer Tee, frisches duftendes Tannengrün und brennende, funkelnde Kerzen: Machen Sie sichs in der der Winterzeit Zuhause so richtig kuschlig  mit selbstgebastelten Accessoires. Auch kleine selbstgemachte Weihnachtsgeschenke können die Herzen höher schlagen lassen.  Versuchen Sie bewusst die kleinen, schönen Dinge des Lebens zu genießen. Wie wäre es denn, wenn Sie sich mal wieder eine Tasse warmen Kakao machen? Oder backen Sie die ersten Plätzchen, damit die Hektik des Alltags draußen bleibt. Mit einer Winterdekoration ob harmonisch warm oder auch farbenprächtig bunt kann jeder nach Bedarf sein zu Hause, den Garten, die Terrasse und den Balkon schmücken oder Dekorieren. In der oft dunklen, grauen Winter- und Weihnachtszeit sollten wir uns mit fröhlichen Dingen wie lustige Elche, glitternde Hirsche oder glänzenden Windlichtern  umgeben. Stöbern Sie in unserem Shop und finden auch Sie die richtige Weihnachtsdekoration.

 

Großer Holzstern als Weihnachtsschmuck leicht selbstgemacht, aufgehängt und weihnachtlich dekoriert: 

Es muss nicht immer teuer sein. Ganz besonders selbstgemachte Winterdekoration oder Weihnachtsdekoration hat ihren Reiz. Zum einen können Sie behaupten, dass dies etwas Einzigartiges ist. Zum anderen kann die Herstellung einer Dekoration riesigen Spaß machen und zugleich auch Stolz verbreiten. Wenn Sie dann noch gefragt werden: Wo hast Du denn das her? Dann können Sie mit Stolz behaupten, dass Sie das selbstgemacht haben.

 

Die Herstellung: Besorgen Sie sich in einer Schreinerei oder  in einem Baumarkt entsprechendes Holz. Die Holzplatte sollte mindestens zwei Zentimeter dick sein. Ist die Holzplatte zu dünn, kann sie sich später verbiegen oder im schlimmsten Fall sogar brechen. Wenn Sie ihr Holz ausgewählt haben, sollten Sie eine Sternschablone in der gewünschten Größe anfertigen. Unser Stern auf dem Foto hat einen Durchmesser von 60 Zentimetern und hat insgesamt 10 Sternspitzen. Ist die Schablone fertiggestellt legen Sie diese auf das Holz und Zeichnen den Stern ab. Jetzt können Sie mit einer Stichsäge - ein etwas feineres Sägeblatt verwenden - den Stern aussägen. Der Rohling ist nun fertig.

 

Je nach dem, wie der Stern aussehen soll, können Sie ihn beliebig verzieren. Wir haben den Holzstern links im Bild  mit Baumrinde komplett beklebt. Das wirkt sehr natürlich und kostet nichts. Sie können aber auch roten Filz nehmen oder einen schönen Weihnachtsstoff. Je nach Geschmack. Zum Kleben der Rinde eignet sich am Besten Holzleim. Nutzen Sie Filz oder Stoffe können Sie diese entweder ebenfalls kleben oder mit Tackernadeln befestigen.

 

Ist der Stern mit einem beliebigen Material verziert, geht es an die Aufhängung. Unser Stern wurde an vier Ketten aufgehängt. Die Ketten erhalten Sie in verschiedenen Stärken und Ausführungen in nahezu jedem Baumarkt. Achten Sie darauf, dass Sie vier gleichlange Ketten besorgen. Hier gilt auch wieder: Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Der Stern sollte möglichst an vier gleichen Punkten aufgehängt werden. Unser Tipp: Suchen Sie sich einen entsprechend großen, quadratischen Gegenstand und legen diesen als Schablone für die Aufhängung auf den Stern. Zeichnen Sie sich nun die vier Eckpunkte ein, an denen die Halterungen für die Ketten befestigt werden sollen. Je nach dem was für Holz Sie verwendet haben, können Sie entweder vier Krampen mit dem Hammer anbringen oder vier kleine Haken in das Holz schrauben. Bevor Sie die Krampen in das Holz schlagen, sollten Sie das letzte Kettenglied mit der Krampe verbinden.

 

Sind alle vier Verankerungen für die Halterung an dem Stern angebracht, müssen Sie nur noch eine Deckenhalterung anbringen. Bohren Sie zuerst ein geeignetes Loch für den entsprechenden Dübel. Stecken Sei nun den Dübel in das Loch und schrauben den Haken hinein. Achten Sie unbedingt auf das Gewicht des Sterns. Ist der Dübel mit Haken zu klein, könnte der Stern herunterfallen. Fragen Sie am besten im Fachmarkt oder bei Freunden die sich auskennen nach. Ist der Haken fest und sicher angebracht, kann der Weihnachtsstern aufgehängt werden. Unser Tipp: Verbinden Sie alle vier Kettenenden mit einem Ring. Dafür geeignet ist ein kräftiger, doppelter Schlüsselring. Das hat den Vorteil, dass die Ketten gleichlang sind und den Vorteil, dass der Ring einfach in den Haken eingehängt werden kann. Nun müssen Sie den Stern nur noch nach belieben dekorieren.

 

Einfach und bequem von zu Hause aus online bestellen! Haben Sie gewusst, dass unser Partner-Shop über 60.000 Artikel - Rund um Haus und Garten - für Sie bereit hält. Sie erhalten dort alles was das Herz begehrt, über Dekorationsartikel, Gartenmöbel, Kerzen, Zinkblumenkästen, Pflanzkörbe, Modere Tischdeko und vieles mehr. Ein Besuch bei unserem Partner-Shop wird sich auch für Sie lohnen. Viel Spaß bei Ihrem Einkauf!

 

Kränze zum Advent: Adventskränze oder Adventsgestecke einfach und schnell selbstgemacht mit Tannenzapfen, Tannenzweigen und Nüssen:

 

Ein länglicher Adventskranz natürlich dekoriert Gemütliche Adventszeit: Das längliche Adventsgesteck (links im Bild). Die Halterung oder Schale für das längliche Adventsgesteck bekommen Sie in Blumengeschäften, Dekorationsgeschäften und sonstigen Märkten. Es gibt diese länglichen Adventsgestecke in verschiedenen Größen und Farben, meistens ohne Dekoration. Aber Achtung: Es gibt enorme Preisunterschiede. Wir haben für eine 80 Zentimeter lange Schale - ohne Dekoration - unter acht Euro bezahlt. Nicht zu vergessen, dass dies einmalige Anschaffungskosten sind. Also nehmen wir an, Sie kaufen sich eine 80 Zentimeter lange Schale und zusätzlich  vier Duni Kerzen und besorgen die Tannenzapfen, Tannenzweige und Nüsse aus der Natur. Dann werden Sie für dieses schöne, längliche Gesteck im ersten Jahr maximal zwölf Euro zahlen. Im zweiten Jahr sind lediglich die Kerzen zu ersetzen. Tannenzweige, Tannenzapfen und auch Walnüsse liegen reichlich im Wald herum. Bitte reisen Sie keine frischen Zweige von den Bäumen. Sie suchen vielleicht etwas länger aber der Wald wird  dafür dankbar sein.  Unser Tipp: Getrocknete Orangenscheiben und Zimtstangen passen ebenfalls dazu.

 

Auch ein rundes Adventsgesteck oder Adventskranz ist mit den gleichen Materialien dekoriert. Wenn an diese runde Schale die entsprechenden Ketten angebracht werden, kann der Adventskranz auch aufgehängt werden. Eignet sich ebenfalls für Balkon oder Terrasse.  Wenn der Adventskranz im freien stehen oder hängen soll, sollten unbedingt andere Kerzen beziehungsweise Windlichter verwendet werden.  Diese ungeschützten Kerzen brennen zum einen sehr schnell ab und es besteht zusätzlich Brandgefahr. Auch in der Wohnung sollten Kerzen niemals unbeaufsichtigt bleiben. Die Gefahr ist zu groß. Finden Sie jetzt die richtigen Tannenkränze! Erfahren Sie jetzt, wie Sie Ihren Adventskranz selber machen können.....weiterlesen.

 

Ein Metallkranz zum Aufhängen dient nicht nur in der Winterzeit und Weihnachtszeit als Dekorationsobjekt: 

Metallkranz als Lampe zur Dekoration nicht nur in der Weihnachtszeit Dieser herrliche Metallkranz dient das ganze Jahr über als Esszimmerlampe. Er wurde von einem Schlosser in der gewünschten Größe und Breite angefertigt. Der Kranz ist mit einer Lichterkette mit insgesamt 100 Lämpchen direkt mit dem Stromnetz verbunden. Das gewährleistet, dass die Lampe über den Lichtschalter funktioniert. Die Lichterkette wurde in gleichen Abständen um den Metallkranz gewickelt. Insgesamt drei kräftige Ketten dienen als Aufhänung an der Decke. Schön ist der Kranz, weil er zum einen ein herrliches Licht und somit eine wärmende Atmosphäre schafft. Zum anderen kann er saisonal dekoriert werden. Im Frühling werden Papierblumen und Papiervögel dekoriert und im Winter kleine Weihnachtskugeln, Tannenzapfen,Elchgeweihe oder Metallsterne. Unser Tipp: Lassen Sie Ihrer Phantasie einfach freien Lauf und wagen Sie einmal etwas Neues!

 

Dekorieren mit Zimtstangen leicht gemacht: Auch 'Zimtstangen' lassen sich wunderbar zu Advent und Weihnachten für die Tischdekoration, Weihnachtsdeko oder Adventskränze verwenden. Dekorieren Sie mit Zimtstangen und zusätzlichen Kleinigkeiten, wie zum Beispiel kleine Pilze. Die Zimtstangen können entweder einzeln auf Adventskränze geklebt werden oder in einer schönen Schale auf dem  Tisch dekoriert werden. Dazu passen Tannenzapfen sowie frische Zweige von Tannen oder Koniferen. Einfach ist es auch, dass Sie mehrere Zimtstangen zu einem Päckchen zusammenbinden. Dazu nehmen Sie beliebig viele Zimtstangen, umschließen diese fest mit Ihrer Hand und binden sie zu einem Päckchen zusammen in dem Sie Kordel, Schleifenband oder Draht darum wickeln. Zum Verzieren eignen sich kleine Pilze oder Mini-Weihnachtskugeln. Unser Tipp: Sieht sehr gut auch an Geschenkverpackungen aus.

 

Zu den einzelnen Beiträgen in der Rubrik Herbstdekoration:

Aus Einmachgläsern eine schöne Weihnachtsbeleuchtung selber basteln.....weiterlesen

Kuschelig gemütliche Weihnachtszeit und Winterzeit.....weiterlesen

Strohsterne, Holzsterne oder Adventskränze selber basteln.....weiterlesen

 

Hier geht es zu den einzelnen Dekorations-Rubriken:

Mehr zum Thema Oster- und Frühlingsdekoration...

Mehr zum Thema Sommerdekoration...

Mehr zum Thema Herbstdekoration...

Mehr zum Thema Winter- und Weihnachtsdekoration...

 

Aktualisiert ( Donnerstag, den 18. August 2011 um 06:58 Uhr )